top of page

Familienfotos in der Abendsonne

Eine wundervolle Familie im schönen abendlichen Sommerlicht auf dem Cospoth bei Jena.

Als Familienfotograf liebe ich es, Familien bei einem Abendsonnen-Shooting zu fotografieren. Die warmen und sanften Farben des späten Sommers schaffen eine perfekte Atmosphäre für Familien- und Porträtfotografie. Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit, eine junge Familie zu fotografieren, die bald Nachwuchs erwartet. Ich fotografiere immer mit dem Ziel, eine entspannte und lockere Atmosphäre zu schaffen, damit jeder vor der Kamera sein Bestes geben kann. Bei diesem Shooting auf dem Cospoth bei Jena war das nicht anders. Der kleine Mann war sehr aufgeschlossen und fühlte sich wohl in meiner Gegenwart, was das Shooting noch angenehmer machte.


Um die Familie in eine natürliche Pose zu bringen, ließ ich sie ein kleines Stück gehen und sich gegenseitig die Hände halten, anstatt direkt in die Kamera zu schauen. Diese Laufbilder fangen oft spontan ein Lächeln ein und schaffen ein warmes und freundliches Gefühl. Natürlich variierten wir auch die Posen, indem der Vater das Kind auf die Schultern nahm oder das Kind vorne weglief. Die Wahl des richtigen Ortes für das Shooting ist entscheidend, um eine ideale Kulisse zu schaffen. Der Cospoth war ein abwechslungsreicher Ort mit viel Grün und verschiedenen Ebenen, was dem Shooting noch mehr Tiefe und Dynamik verlieh. Als Fotograf weiß ich, dass farbliche Reflexionen manchmal unangenehm sein können, vor allem bei Hochzeiten, wo man oft den Ort und die Uhrzeit für das Paarshooting nicht frei wählen kann. In solchen Fällen habe ich immer einen Reflektor im Auto, um die Sonne auf einer weißen großen Fläche zurück zu den Personen zu reflektieren, die ich fotografiere. So kann ich sicherstellen, dass die Hauttöne auf dem Foto neutral und gut aussehen.



Bei diesem Shooting habe ich alle Fotos unterbelichtet, da ich gegen die Sonne fotografierte. Aber das ist mit meiner Nikon Z6ii kein Problem, da die Dateien so viel Dynamikumfang haben, dass ich später einfach die dunklen Bereiche wieder zurückholen kann. Ich fotografierte das gesamte Shooting mit meinem Sigma 85mm 1.4-Objektiv, das ich speziell in diesem Fall durchgezogen habe, auch wenn ich für manche Fotos sehr weit weg gehen musste. Ich liebe einfach den Look von 85mm. Der Junge auf den Fotos ist 4 Jahre alt, ein tolles Alter, um mit den Kleinen aktiv zu spielen und sie herauszufordern. Ich stellte ihn an eine Stelle und sagte ihm, er solle auf drei so schnell er kann auf mich zulaufen. Dabei feuerte ich ihn an und er hatte sichtlich Spaß dabei. Oftmals kommt am Ende des Rennens ein Lächeln auf die Lippen und die Kleinen konnten ihre Energie loswerden. Wenn das Kind jedoch seinen eigenen Willen hat, muss man einfach viele Fotos machen und hoffen, dass etwas dabei ist :)

Viele Eltern setzen sich dann auch unter Druck, wenn sie merken, dass ihr Kind nicht so richtig Lust hat, das ist für mich aber überhaupt kein Problem. Das kenne ich aus eigener Erfahrung und ich nehme mir die Zeit, die es braucht. Die Zeit kann man auch gut nutzen und die Eltern als Paar fotografieren, was wir auch gemacht haben :)






Commenti


bottom of page